Hilfe

Werkzeugspanntechnik

Hier finden Sie Werkzeugspanntechnik zur Stabilisierung beim Fräsen oder Bohren – vom Schnellwechselsystem über Spanndorne und Bohrfutter bis hin zu zahlreichem Zubehör. Hochwertige und robuste Werkzeugspanntechnik sorgt für zuverlässige Präzision wie auch minimierte Rüst-, Einlauf- und Einstellzeiten.

Weitere Kategorien anzeigen
Noch kein Filter angewandt
Sortieren nach:
  • Image

    Spannzange 320 470E-Ø 8, Type: ER32, µ=≤ 0,015, DIN6499 / ISO15488

    Image
    • Nenngröße:   32 
    • Einheitsnummer:   470E 
    • Spanndurchmesser:   8.00  mm
  • Image

    4.BMT25QSM200, Vierkant-Längsaufnahme, links, Stahlhöhe 25

    Image
    • Kraglänge:   75.00  mm
    • Gesamtlänge:   99.00  mm
    • Funktionshöhe:   25.00  mm
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   BMT68 110x68 (z. Bsp. Mazak QSM200, QSM100) 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Vierkant 25x25 
  • Image

    Spannzangenaufnahme ER11 mit Innengewinde SK40 L=168.4 G2,5 max. RPM: 20000 DIN69871-1

    Image
    • Kraglänge:   100.00  mm
    • Gesamtlänge:   168.40  mm
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   SK40 Form A 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Spannzange ER12 424E 
  • Image

    TESTit Spannkraftmessgerät | TEST Modul für Einzugskraft HSK | Baugröße HSK50 | max. Messbereich axial 0 - 20 kN

    Image

    Beschreibung

    • Einzugskraftmessung in der HSK [Hohlschaftkegel] Werkzeugaufnahme

    Verwendung

    • Hohlschaftkegel

    Einsatzgebiet

    • Bearbeitungszentrum

    Lieferumfang

    • TEST Modul
    • Servicepass
    • Aufbewahrungskoffer



    Technische Daten

    max. Messbereich axial [kN]: 0- 20
    Messgenauigkeit vom Endwert ± [%]: ≤ 3
    Gesamtlänge [mm]: 115,5
    Außen-∅ [mm]: 76



     

  • Image

    1570MML AMF-Marker Medium

    Image
    Markierungswerkzeug, passend für 20 mm Spannzangen und Weldonaufnahmen.
    552306: kleinere Andrückkraft, bestens geeignet für Aluminium in Kombination mit Markiernadel 550479
    556949: höhere Andrückkraft, bestens geeignet für Stahl und Edelstahl
    Markiernadeln sind nicht im Lieferumfang enthalten.
    Anwendung:
    Material und Oberflächenbeschaffenheit:
    Der AMF-Marker Medium eignet sich für die Beschriftung von verschiedenen Werkstoffen, besonders jedoch für die Beschriftung von Aluminium, Kunststoff, Stahl und Edelstahl. Die Oberfläche des Bauteils kann dabei uneben sein.

    Schriftgröße und Schriftbreite:
    Zentrische Markiernadeln eignen sich für kleine Buchstaben und schmale Linien. Durch den Einsatz von exzentrischen Markiernadeln und die Rotation der Maschinenspindel wird die Schrift breiter. Für ein gutes Schriftbild beachten Sie bitte folgenden Hinweis:
    Spindeldrehzahl (1/min) / 10 = Vorschub (mm/min) Max. zulässige Drehzahl: 8.000 1/min

    Einstellung Nadeldruck und Losgröße:
    Durch die innenliegende Stellschraube ist die Anpassung des Nadeldrucks möglich. Da das Werkzeug hierzu aus der Aufnahme entnommen wird, empfehlen wir den AMF-Marker Medium für mittlere und große Losgrößen.
    Merkmal:
    Nadelwechsel und Nadelauswahl:
    Blitzschneller Nadelwechsel durch herausziehen der Markiernadel mittels einer Zange, beispielsweise mit unserer Spezial-Zange Nr. 1530Z. Für den AMF-Marker Medium sind zentrische und exzentrische Nadeln erhältlich.

    Abmessungen und Maschinengröße:
    Aufgrund der kompakten Bauart passt der AMF-Marker Medium in das Werkzeugmagazin von Fräs- und Drehmaschinen.
    Vorteil:
    - Beschriftung von verschiedenen Werkstoffen, besonders jedoch von Aluminium, Kunststoff, Stahl und Edelstahl, auch mit unebener Oberfläche
    - zentrische und exzentrische Markiernadeln verfügbar
    - innenliegende Stellschraube zum Einstellen des Nadeldrucks
    - blitzschneller Nadelwechsel
    - kompakte Bauart

    D1: 3 mm
    D1: 3 mm
    D2: 20 mm
    L1: 93 mm
    L2: 88 mm
    L3: 6 mm
    L4: 65 mm
    L5: 50 mm
    L6: 46,5 mm
    L7: 8 mm
    L8: 6 mm
    Gewicht: 78 g
  • Image

    Bohr- und Fräskopf, axial SW330

    Image
    • Max. Drehzahl:   min-1
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   EMAG BMT55 Revolver 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Spannzange ER25 
    • CCT:   2-Flach 
  • Image

    CNC-Bohrfutter SK 40-1/13-90 DIN 69871 AD

    Image
    • Kraglänge:   90.00  mm
    • Gesamtlänge:   158.40  mm
    • Aufnahmedurchmesser, min.:   1.00  mm
    • Aufnahmedurchmesser, max.:   13.00  mm
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   SK40 Form A 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Zylindrisch Ø 13.0 
  • Image

    Spannzange 320 470E-Ø 6, Type: ER32, µ=≤ 0,015, DIN6499 / ISO15488

    Image
    • Nenngröße:   32 
    • Einheitsnummer:   470E 
    • Spanndurchmesser:   6.00  mm
  • Image

    17.4040DCTXTF, Kombihalter, Bohrungsdurchmesser 40

    Image
    • Kraglänge:   140.00  mm
    • Gesamtlänge:   203.00  mm
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   VDI40 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Bohrstange Ø 40.0 
  • Image

    Spannzangenaufnahme ER16 mit Innengewinde HSK63 L=192 G6.3 max. RPM: 12000 ISO12164-1

    Image
    • Kraglänge:   160.00  mm
    • Gesamtlänge:   192.00  mm
    • Cctms_Czcms_Ccfms:   HSK-A63 
    • Cctws_Czcws_Ccfws:   Spannzange ER16 426E 
Objekte pro Seite

basiswissen über werkzeugspanntechnik

Die Werkzeugspanntechnik umfasst eine große Auswahl an Möglichkeiten, das Werkzeug mit der Bearbeitungsmaschine zu verbinden. Das Werkzeug wird in einer Aufnahme eingespannt – entweder elektrisch, mechanisch, pneumatisch, per Vakuum oder hydraulisch. Die Aufnahme wiederum kann dann in die Maschine eingesetzt werden. 

Merkmale, die Werkzeugspannsysteme voneinander unterscheiden, sind etwa die Wechselgenauigkeit und der Drehzahlbereich. Eine wichtige Kennzahl für Anwender ist selbstverständlich auch die Lebensdauer der Halter. Folgende Faktoren begünstigen eine erfolgreiche Produktion:

  • Gute Plan- und Rundlaufgenauigkeit
  • Hohe Wiederholungsgenauigkeit
  • Optimale Biege- und Verdrehsteifigkeit
  • Option auf hohe Umdrehungsfrequenzen
  • Gute Spannkraft
  • Gute Schwingungsdämpfung

Werkzeugaufnahmen für zahlreiche anwendungen in der tool-arena

Die Tool-Arena bietet ein breites Sortiment an Werkzeugspanntechnik für die individuellen Anforderungen Ihrer Zerspanungsstrategie, etwa die Cutting-Prozesse HSC- (High Speed Cutting) oder HPC-Fräsen (High Performance Cutting). Hier finden Sie angetriebene und statische Werkzeughalter als auch hochentwickelte Spannsysteme für die genormten Schnittstellen SK (Steilkegel), HSK (Hohlschaftkegel) und PSC (Polygonschaftkegel).

Unter den Bohrfuttern in der Tool-Arena gelangen Sie zur gewünschten Spannweite – vom Kurzbohrfutter bis zum Bohrstangenrohling. Auch im Bereich der Spannzangen werden Sie fündig. Unser Online-Marktplatz führt unter anderem passende Spannzangenfutter, Kraftspannfutter als auch Gewindeschneidfutter und Schrumpffutter. Ebenso erhalten Sie via Tool-Arena Reduzierhülsen wie auch eine große Auswahl an Verlängerungen und Adaptern.

Welches spannsystem passt zu meinem anwendungsfall?

In den meisten Fällen dient ein Kegelschaft zur Verbindung des Werkzeugs mit der Maschinenspindel. Unterschiedliche Aufnahmen dienen zum Spannen des Werkzeugs am Steil- oder Hohlschaftkegel. Folgende Tabelle liefert einen Überblick:

Werkzeugaufnahme

Anwendung

Weitere Infos

Spannzangenfutter

Mechanisches Spannmittel, universell einsetzbar

Genormt nach DIN 6388 oder DIN 6499 (ER)

Weldon-Aufnahme

Mechanisches Spannmittel für Fräsanwendungen

Vorteil: Drehmomentfestigkeit durch kurze Flächen;

Nachteile in der Rundlaufgenauigkeit

Bohrfutter

Bohrmaschinen + CNC-Bearbeitungszentren

Vorteil: Höhere Stabilität durch längeren Schaft;

Nachteil: nicht für hochpräzise Fertigung einzusetzen

Schrumpffutter

Schrumpfgeräte

Vorteile: sehr hohe Rundlaufgenauigkeit, geeignet fürs Hochgeschwindigkeitsfräsen (HSC),

einfacher Werkzeugwechsel

Hydrodehnspannfutter

Alle gängigen Schnittstellen

Vorteil: sehr gute Werkstückergebnisse durch hohe Rundlaufgenauigkeit und Schwingungsdämpfung

zeitersparnis durch schnellwechselsysteme

Image

Prozesssicheres Schnellwechselsystem aus dem Hause EWS: EWS Varia VX

Zeit ist Geld, so auch in der Zerspanungsindustrie. Daher muss ein Werkzeugwechsel schnell und präzise ablaufen, ein gutes Schnellwechselsystem ist unabkömmlich für eine flexible Produktion. Bei Schnellwechselsystemen können verschiedene Werkzeugaufnahmen zum Einsatz kommen. Hierbei kann es sich um Spannzangenaufnahmen, Fräsdorne oder Hydrodehnspannfutter handeln.

Im Idealfall geschieht der Wechsel in wenigen Handgriffen über eine einzelne Klemmstelle, die das Werkzeug final spannt. Das hält das Verletzungsrisiko gering und vermeidet lose Teile. Neben diesen Vorteilen ist für Schnellwechselsysteme hervorzuheben, dass sämtliche Schneidwerkzeuge voreingestellt zum Wechsel bereitliegen.

Damit an Ihren Dreh- und Fräsmaschinen keine Unordnung durch unaufgeräumte Werkzeugaufnahmen entsteht, können Sie sich mit der Betriebsausstattung der Tool-Arena-Partner den optimalen Arbeitsplatz einrichten.